1/1

DER VORTEIL UNSERER HÄUSER LIEGT IN DER QUALITÄT DES WOHNRAUMS

 

Das Haus aus natürlichen Materialien Snopje ist ein Konzept, das der Dynamik der natürlichen Prozesse folgt, die Beziehung der Menschen zur Natur respektiert und die Verantwortung gegenüber den nächsten Generationen trägt. Unsere Häuser fallen nach der Terminologie der Bauphysik unter Niedrigenergie- bzw. Passivhäuser, ihre Hauptgröße stellt jedoch der Wohnkomfort dar. Die optimale Kombination der Akkumulation und Isolation sorgt für ausgewogene Wärme- und Feuchtigkeitsverhältnisse. Die Bauart und das Wohnen in unserem Haus bringen den Menschen näher zu sich selber, zu seinen Wurzeln und ermöglichen ihm, sich zu entspannen und das Leben im wahrsten Sinne des Wortes zu genießen. Es handelt sich um ein Wohnluxus und niedrige Wartungskosten zum akzeptablen Preisen, die Ihnen ermöglichen, dass Sie einfach so sind und so leben wie Sie das möchten!


DIE WÄNDE, VORBEREITET IN DER WERKSTATT


In der Werkstatt unseres Unternehmens Snopje stellen wir Teile der Wände oder wie wir sagen Paneele, her, die wir teilfertig zu Ihrem Grundstück liefern, wo wir sie auf den vorbereiteten Untergrund montieren. Die Wand ist selbsttragend, bestehend aus geleimten, 44 cm breitem, Holz, das den Flansch des Panels oben und unten bildet. Dazwischen werden die goldgelben Strohballen von den Äckern aus der Region Pomurje gepresst. Jeder Ballen ist einzeln in den Holzrahmen gepresst und bildet so eine gleichmäßig gepresste gerade Wand, auf die ein Lehm- und/oder Kalkputz aufgetragen wird. Die Herstellung der Wände in der Werkstatt ermöglicht eine deutlich bessere Pressung der Ballen, was wichtig wegen des Brandschutzes ist, denn eine gut gepresste Wand brennt, ähnlich wie ein Telefonbuch, nur sehr schwach. Nachdem an beiden Seiten der Wand der Putz aufgetragen worden ist, entspricht sie dem Europäischen Zertifikat des 90-minütigen Nichtentflammens. Die Wände werden in kontrollierter Umgebung und mit einer Feuchtigkeitskontrolle der Ballen hergestellt, was beim Bau mit Strohballen sehr wichtig ist.
Die Paneele werden mit einer dampfdurchlässigen Folie geschützt und sind so bereit für den Transport und die Montage. Wir brauchen einen sonnigen Tag und der Rahmen einer Etage steht.

 

DAS DACH UND DIE DACHDÄMMUNG


Ein großer Teil der Wärme entweicht über das Dach, deshalb ist von großer Bedeutung, dass das Dach gut gedämmt ist.
Ähnlich wie die Wandpaneele werden auch die Dachpaneele in der Werkstatt hergestellt. Das Dachpaneel besteht aus querschlägig geleimten, 44 cm breitem, Holz, das im Fall des Dachpaneels ein tragendes Element ist. Von der Innenseite wird das Dachpaneel mit Brettern geschlossen, zwischen den tragenden Elementen befinden sich hinein gepresste Ballen, die an der Außenseite mit wasserfesten Holzfaserplatten oder trockenen Brettern geschlossen werden. Solche Paneele montieren wir Ihnen mit Hilfe eines Kranwagens an den vorbereiteten Rahmen. Vor Ort montieren wir an diese Paneele eine Luftbrücke und decken das Dach mit Dachziegeln Tondach. Im Fall eines Flachdachs bringen wir EPDM Kautschuk und eine extensive Begrünung oder Kies an. Möglich sind Kombinationen mit allen klassischen Bedachungen.

 

DIE DECKE UND DIE TRENNWÄNDE


Nach der Montage des Rahmens vom Erdgeschoss montieren wir Ihnen eine Stützkonstruktion und eine Balken-Decke aus längs-geleimten Holz. Auf diese Decke wird in der zweiten Phase der Rahmen des Obergeschosses montiert. Die Balken der Decke bleiben sichtbar, zwischen den Balken sieht man das Holz. Eine ähnliche Konstruktion wie bei der Balken-Decke und beim Dach findet man auch bei den Trennwänden, bei denen an beiden Seiten Bretter angebracht werden und dazwischen eine Q-Flex Dämmung aus Hanf. An die Bretter werden verflochtene Pfahlrohre angebracht, die zur besseren Haftung des Lehmputzes beitragen. Die Decke der Mansarde ist halbkreisförmig, was zur Weichheit des Raums beiträgt und ist mit Fichtenholz bester Qualität verkleidet.

 

DER BODEN UND DIE BODENDÄMMUNG


Auf den unterliegenden Beton montieren wird Trockenpflaster bzw. ein 16 cm hohes Holzgitter, welches mit Hanfplatten gedämmt wird. In den Wohnräumen und im Badezimmer wird ein geschliffener und dreimal geölter, bäuerlicher Eichenboden verlegt, im Vorzimmer und in der Tagestoilette geölte und gewachste Ziegelsteine Terra Cotta und im technischen Raum Fliesen. Der Boden in der oberen Etage besteht aus 5 cm dicken trockenen Holzbalken an welche alte Ziegelsteine, die der Geräuschdämmung dienen, verlegt werden, darauf kommen begehbare Holzfaserplatten an welche ein, geschliffener und ebenso dreimal geölter bäuerlicher Lärchenboden befestigt wird. Im Fall der Terra Cotta Ziegelsteine und der Fliesen ist die Konstruktion des Trockenpflasters ein wenig verändert und zwar beträgt die Höhe des Trockenpflasters 13 cm, darauf kommt eine, 2 cm hohe, eko-OSB Platte und darauf eine 0,8 cm Farmacell Platte, die als Untergrund für die Verlegung der Fliesen und der Terra Cotta Ziegelsteine dient.

 

DIE FASSADE


Die Außenseite des Hauses behandeln wir mit einem speziellen Thermo-Kalkputz des deutschen Herstellers Gräfix (www.graefix.de), das vom Unternehmen speziell für die Wände aus Strohballen entwickelt wurde. Der Putz besteht aus Kalk, Perlit und Schaumglas, was eine außerordentliche Leichtigkeit und zusätzliche Dämmung ermöglicht. Alle Kanten des Snopje-Hauses sind gerundet, was dem Haus ein einzigartig weiches Erscheinungsbild verleiht und für die Erkennbarkeit unserer Häuser sorgt. Gerundet sind auch die Kanten um die Fenster und Türen. Eingebaut werden Fensterbretter aus Naturstein. Die Fassade des Hauses wird nach einem Jahr in ihrer Wunschfarbe mit dampfdurchlässiger Farbe gestrichen. Wo eine Holzfassade vorgesehen ist befestigen wir Abstandhalter aus Lärchenholz und schützen die Wand mit Lehmputz. An die Abstandhalter werden mit Rostfreischrauben Abschlussleisten aus Lärchenholz angebracht. Wir belassen das Holz unbehandelt, damit es sich selber mit Patina schützt und mit den Jahren grau wird.

 

DER LEHMPUTZ


Die Innenwände werden mit Lehmputz eines österreichischen Herstellers (http://www.lehm.com/) in verschiedener Stärke verputzt. Am Hausrahmen wird der Lehmputz dreilagig in der durchschnittlichen Stärke von 4 cm direkt an die Strohballen angebracht. Der Lehmputz am Rahmen dient als Dampfbarriere und verhindert den Eintritt der Feuchtigkeit in die Dämmung.
Auf die Trennwände mit verflochtenen Pfahlrohren wird Lehmputz in der Durchschnittsstärke von 1,5 cm aufgetragen.
Das Klima in den Räumen mit Lehmputz ist immer frisch. Außerdem reguliert der Lehmputz die Raumfeuchtigkeit bei optimalen 60 %, entfernt unangenehme Gerüche im Raum, stoppt die elektromagnetische Strahlung und bildet eine wichtige thermale Masse im Haus, denn der Putz ist ein guter Wärmeleiter. Den Lehmputz streichen wir Ihnen auf Wunsch mit Lehm- oder Kalkfarben und stellen für Sie Ornamente nach Ihrem Wunsch in Form von einer Sonne, Schmetterlingen, Bäumen usw. her.

 

DIE BAUELEMENTE


Wir bauen Ihnen Fenster und Türen slowenischer Hersteller ein, wir empfehlen den, in Slowenien, führenden Hersteller Marles und zwar Fenster aus Lärchenholz nach Plan und die Eingangstür, ebenfalls aus Lärchenholz, das entweder geölt ist oder sich selbst mit Patina schützt. Die Innentüren sind aus massiven Fichtenholz und können beliebig gestrichen werden.
Wir empfehlen Doppelverglasung, denn es ist uns wichtig, dass die Fenster im Winter die Sonnenwärme durchlassen und dadurch die Räume passiv erwärmen. Mit durchdachter Architektur sorgen wir dafür, dass die Fenster im Sommer verschattet sind und im Winter die Sonnenstrahlen in den Raum gelangen können. Die inneren Fensterbänke und die Treppen bestehen aus geleimten Eichenholz.

 

DIE INSTALLATIONEN


Die Installationen für die Elektrik und die Wasserleitungen verlegen wir unter den Putz der Trenn- und Außenwände. Die elektrischen Leitungen verlaufen über nicht brennbare Rohre, die mit einem nicht brennbaren Band so geschützt sind, dass ein eventueller Elektrik-Brand sich nicht über die Wände verbreiten kann. Die Wasserleitungen verlegen wir mit rostfreien RF Rohren und schließen auch alle Verbraucher an. Das Wasser werden sie mit dem Sonnenkraft Komplet erwärmen:
http://www.sonnenkraft.si/privatne-hise/resitve/sistemi-za-pripravo-tople-vode/#compact-e, mit der Unterstützung eines elektrischen Heizelements für die regnerischen Tage. Die Wasser- und Elektroinstallationen beinhalten auch die Montage der sanitären Elemente, der Leuchtkörper und Stecker (Leuchtkörper und sanitäre Elemente sind im Preis inbegriffen). Ebenso sind im Preis die Keramikstecker, die Ausschaltung der Elektrik in den Schlafräumen (falls kein Verbraucher angeschlossen ist), TV-Installationen und der Internetanschluss inbegriffen.

 

DAS HEIZEN


Der Mittelpunkt der Wärme in Ihrem Haus ist ein Kaminofen, der nach Absprache mit Ihnen eingebaut wird. Es kann ein Design-Höhepunkt aus Lehm oder ein schöner Kaminofen anerkannter Kaminofen-Hersteller sein. In den Schlafräumen werden Lehmorange elektrische Lehm-Heizelemente eingebaut:
(http://www.lehmorange.de/shop_de.php?wpf_shops_products_id=2&wpf_shops_products_group=3), die aus einer optimalen Kombination aus Karbonfilm und Lehmputz besten. Die Heizelemente geben keine elektromagnetische Strahlung ab, betrieben werden sie mit Gleichstrom und können über das Raumthermostat oder über eine Zeitfunktion reguliert werden. Die Heizelemente werden in der Wand verputzt und somit gut versteckt - Sie bemerken sie nur dadurch, dass Sie eine angenehme, sonnenähnliche Wärme spüren.

 

DAS BADEZIMMER UND DER TADELAKT


Auf das Badezimmer wird spezielle Aufmerksamkeit gerichtet, denn es stellt einen intimen Teil Ihres Hauses dar in dem Sie ein entspanntes und gemütliches Klima brauchen. Der Boden besteht aus bäuerlichem Holzboden, der dreimal geölt ist, dadurch prallen die Wassertropfen von ihm ab und gelangen nicht in die Tiefe. Der Lehmputz reguliert die Feuchtigkeit und somit beschlagen Ihre Spiegel nie. Ein spezielles Detail finden Sie im Bereich der dem Wasser stärker ausgesetzt ist, dort wird ein spezieller wasserbeständiger Kalkputz aus Marokko - der Tadelakt eingesetzt, der nicht nur schön, sondern auch frei von Fugen, die man saubermachen müsste, ist.
 

© Snopje d.o.o. 2010